Über sprechende Hände, Rechtschreibung und Neuland

Neuland, sprechende Hände, Rechtschreibung, Legasthenie, LRS, Social Media, Schule
www.pictoselector.eu

Was war denn das für eine Woche? Zumindest aus Sicht der Social Media. Die Woche fing ganz ruhig mit einem Beitrag von Ute Heidorn über sprechende Hände an. Unsere Hände sind wahre Wunderwerke der Natur. Bauen und vernichten, liebkosen und töten – das können wir alles mit unseren Händen. Und wir können mit unseren Händen reden. Lesen Sie mehr bei Ute Heidorn: Sprechende Hände.
Dann war es schon mit der Ruhe vorbei, denn die Social Media waren voll vom neuen Spiegel-Artikel über “Die Rechtschreipkaterstrophe”. Während die meisten dem Artikel zustimmten, dass die “Lesen durch Schreiben”-Methode mehr Probleme verursacht, gab es auch kritische Stimmen, der Artikel sei gar nicht genau recherchiert worden und der Spiegel hätte sich einige Studien zurecht gelegt. Zum journalistischen Wert des Spiegels möchte ich mich nicht äußern. In meiner Praxis begegnen mir allerdings immer wieder Kinder, deren Probleme durch diese Methode viel zu lange nicht aufgefallen sind. In Sachen LRS und Legasthenie haben die Autoren ihre Hausaufgaben aber nicht gemacht, denn LRS und Legasthenie sind zwei ganz unterschiedliche Sachen. Daher hat der DVLD e.V. dazu eine Stellungnahme gemacht: Die Rechtschreibung.
Kaum hatte sich dieser Sturm ein wenig gelegt, waren die Social Media schon wieder voller Häme. Dieses Mal für Angela Merkel, die das Internet als “Neuland” bezeichnet hat. Philippe Wampfler hat dazu einen besonnenen Artikel geschrieben. Denn das Internet ist tatsächlich für viele Leute noch “Neuland”. Philippe Wampflers Blog ist zu einem meiner Lieblingsblogs geworden. Kein Geschrei und keine Überheblichkeit, sondern gut durchdachte Artikel über Schule und Social Media und wie gut die beiden miteinander können. Nun warte ich auf sein Buch “Schule und Social Media”, das ich mir heute bestellt habe. Leider gibt es das Buch noch nicht als Version für den Kindle, sonst könnte ich gleich loslegen.Über meine Begeisterung für den Kindle erzähle ich ein anderes Mal. Philippe Wampfler: Das Internet als Neuland

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*