Einsteins Rätsel

Über Einstein wird so einiges behauptet. Vieles davon lässt sich nicht beweisen. So wie die These, dass Einstein der Erfinder der Logical-Rätsel sein soll, auch “Einstein-Rätsel” genannt. Ob das wahr ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Vom Einstein-Rätsel gibt es viele Variationen. Einstein soll behauptet haben, dass nur 2% der Weltbevölkerung dieses Rätsel lösen kann. Da mache ich mal die kühne Gegenthese, dass jeder, der aufmerksam lesen und kombinieren kann, dieses Rätsel lösen kann. Auch Kinder – wobei sie je nach Alter und Lese-Erfahrung eventuell etwas Hilfe brauchen.

Ich habe das Einstein-Rätsel in eine kindfreundliche Version umgewandelt. Da wird nicht geraucht und kein Alkohol getrunken, sondern es gibt Süßigkeiten und nicht-alkoholische Getränke. Die Frage bleibt gleich: Welches Kind hat Fische? DOWNLOAD

Frohes Kombinieren!

Noch mehr Variationen des Einstein-Rätsels:

5 Replies to “Einsteins Rätsel”

  1. Pingback: Schneemann–Logicals - abcund123

  2. „15. Das Kind, das Bonbons mag, wohnt neben
    dem Kind, das Wasser trinkt.”
    Für die Kinder kann man das drin lassen, bei den Erwachsenen gehört dieser Hinweis weg, weil auch ohne diesen Hinweis das Rätsel eindeutig lösbar ist. Beim Zebrarätsel sind es auch nur 14 Hinweise, wenn man den ersten, dass es fünf Häuser sind, weglässt.

  3. Pingback: Schneemann–Logicals -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*