Wie das Internet Bildung revolutioniert

fachtagung

Am 2. Juni 2012 fand die 18. Fachtagung des EÖDL statt. Mario Engel referierte zum Thema “Wie das Internet Bildung revolutioniert”. Dazu hatte ihn eine Infographic inspiriert, die die Entwicklung des Internets als Bildungsinstrument zeigt. Das einfach auf Deutsch zu wiederholen, wäre natürlich zu fad gewesen. Nach einer kurzen Erklärung über die E-Readiness des deutschen Sprachraums (die durchaus besser sein könnte) zeigte Mario Engel einige Seiten und Tools, mit denen man Sprachen lernen kann, wie z.B. Google Translate und dict.leo.org, für den es auch eine App gibt. Auch die Khan Academy und ihr deutsches Pendant “Oberprima” genauso wie die Angebote von iTunesU durften nicht fehlen. Richtig interessant war es, wie Mario Engel zeigte, wie man das soziale Netzwerk “Stumble Upon” für Bildungszwecke nutzen kann. Jeder kennt das Gefühl: Man sitzt vor dem Computer und surft immer wieder auf die gleichen Seiten und irgendwann hat man das Gefühl, es gäbe nichts Neues mehr. Das ist mit Stumble Upon vorbei! Man meldet sich an, gibt seine Interessen an und installiert das Add-on im Browser. So werden einem nach Bedarf immer wieder neue gute Seiten zu einem bestimmten Thema gegeben. Denn die Seiten werden von anderen Stumblern empfohlen! Während bei Google immer wieder die gleichen Seiten kommen, gibt es bei StumbleUpon jedes Mal neue Angebote. So lernt man ständig dazu und so revolutioniert das Internet die Bildung!

Ich habe mit meinem Livescribe Smartpen den Vortrag aufgenommen. Wer mithören will, kann das anhand dieses Pencast-PDF: einfach herunterladen, mit Adobe Reader öffnen und zuhören. Sie können auch auf ein Wort klicken und der Vortrag geht da weiter. Nicht darüber grübeln, wie das funktioniert. Einfach machen!

Viel Spaß beim Mithören!

DOWNLOAD: Vortrag: Mario Engel: Wie das Internet Bildung revolutioniert!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*