Training der Sinneswahrnehmungen im Vorschulalter

Sinneswahrnehmungen

Die Forschung hat inzwischen belegt, dass Legasthenie und Dyskalkulie angeboren sind. Durch genspezifische Änderungen im Gehirn haben die Kinder eine andere Sinneswahrnehmung als nicht-legasthene Kinder. Diese Sinneswahrnehmungen sind allerdings sehr wichtig, um Lesen, Schreiben und Rechnen zu erlernen. Legasthenie und Dyskalkulie können erst ab der zweiten Hälfte des ersten Schuljahrs mit Sicherheit festgestellt werden, z.B. anhand des AFS-Tests. Das bedeutet aber keineswegs, dass man solange nichts tun soll oder kann! Bereits im Vorschulalter kann man feststellen, ob ein Kind differente Sinneswahrnehmungen hat und diese dann auch fördern.WEITERLESEN

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*