Spielen! Spielen! Spielen! [Fünf am Freitag]

Es geht weiter mit den Fünf am Freitag, dieses Mal zum Thema “Spielen”. “Das Spiel ist die höchste Form der Forschung”, sagte schon Einstein.

1. Dr. Peter Gray forscht über spielen und hat festgestellt, dass das freie unstrukturierte Spielen in den vergangenen 50 Jahren ständig abgenommen hat. Warum ist spielen so wichtig? Wenn Kinder spielen, lernen sie, dass sie ihr Leben selbst bestimmen können. Sie lernen, ihre eigenen Probleme zu lösen und lernen, dass die Welt nicht so gefährlich ist und sie können neue Situationen besser einschätzen. Sie lernen mit anderen Kindern auszukommen und lernen so Empathie und Mitgefühl. Sie lernen auch, kreativ zu sein. Sie lernen, dass Spielen Spaß macht und dass das Leben doch nicht so deprimierend ist. Wenn das nicht genügend Gründe sind, dann weiß ich es auch nicht mehr. LASST DIE KINDER SPIELEN!

Dr. Peter Gray, Eltern, Entwicklung, Kinder, Natur, Spielen

2. So schnell wird aus einem Tisch ein Spieltisch: DIY Paper Tape Roads

Dr. Peter Gray, Eltern, Entwicklung, Kinder, Natur, Spielen

3. Genauso einfach und super wirkungsvoll: DIY Gleichgewichtsbalken

Dr. Peter Gray, Eltern, Entwicklung, Kinder, Natur, Spielen

4. Wie wäre es mit einer selbstgemachten Straße: DIY Outdoor Road

Dr. Peter Gray, Eltern, Entwicklung, Kinder, Natur, Spielen

5. Spaß pur an warmen Sommertagen: Water balloon toss

Dr. Peter Gray, Eltern, Entwicklung, Kinder, Natur, Spielen

Was sind Ihre Fünf der Woche?

Karin hat gleich 7 tolle Tipps – Vielen Dank!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*