Schriftart: Vorinstallierte Fonts

windowsfonts
© Fenton – Fotolia.com

Im ersten Teil dieser Blogreihe über Fonts für legasthene Menschen haben wir erwähnt, dass die meisten Computer bereits mehrere Fonts vorinstalliert haben. Einige dieser Fonts möchten wir heute genauer anschauen. Zur Erinnerung: Legasthene Menschen bevorzugen in der Regel eine serifenlose Schriftart – eine Schrift, bei der die Buchstaben keine Querstriche am Ende des Buchstabenbalkens haben. Wichtig ist auch, dass die Buchstaben sich gut voneinander unterscheiden (z.B. “o” und “a”; großes “I” und kleines “l”). Alle Buchstaben sollten eine eigene Form haben und keine Spiegelung voneinander sein (“b”, “d”, “p” und “q”).

Arial: Eine serifenlose Schriftart und wohl die bekannteste, da sie auch in vielen Textprogrammen der Standard-Font ist. Arial wurde entwickelt, um auf niedrigauflösenden Monitoren dennoch gut lesbar zu sein. Das erreicht die Schrift auch, obwohl das große “I” und das kleine “l” gleich aussehen und “b”, “d”, “p” und “q” gespiegelt sind.

WEITERLESEN

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*